Produkttest #2: Billigfutter vs. Premiumfutter

DSC01003bearbeitetIn diesem Produkttest möchte ich zwei Futtermittel miteinander vergleichen. Im Vordergrund steht die Frage: Beinhaltet Premiumfutter wirklich bessere Inhaltsstoffe als Billigfutter oder zahlen wir schlichtweg nur für die Marke? Ich bin dem Ganzen auf den Grund gegangen und habe für euch fleissig nachgeforscht. In meinem Test vergleiche ich eine Nassfutter Dose von Hill’s mit einem Produkt von der Migros* Eigenmarke. Der Preis des Hill’s Produkt beträgt 4.50 Schweizer Franken für 363 Gramm. Bei 100 Gramm wären es gerundet 1.24 Schweizer Franken. Ganz schön happig, findet ihr nicht? Beim M-Budget Produkt zahle ich für eine ganze Packung, beinhaltet sechs Dosen mit einem Gesamtgewicht von 1.8 Kilogramm, gerade Mal 3.90 Franken. Das heisst für eine einzelne Packung (300 Gramm) zahle ich schlappe 0.65 Rappen. Bei 100 Gramm zahle ich also gerundet 0.22 Schweizer Franken. Kaufen wir das günstigere Produkt, sparen wir  1.02 Franken pro 100 Gramm (1.24 – 0.22 = 1.02). Nehmen wir an mein ausgewachsener Border Collie bekommt pro Tag 400 Gramm Nassfutter und das an 365 Tage im Jahr. Dank dem günstigeren Futter könnten wir satte 1’489.20 Franken sparen (1.02 × 4 × 365) Eine riesige Summe, wenn man sich einmal überlegt, was man davon alles kaufen könnte. 😉

*Für alle die nicht aus der Schweiz kommen: Migros ist das grösste Detailhandelsunternehmen in der Schweiz. Die Eigenmarke von Migros, M-Budget genannt, ist eher im tieferen Preissegment.

DSC01002

Wir haben gemerkt, dass wir mit günstigerem Futter ganz schön viel Geld sparen können. Doch wie wirkt sich das günstige Futter auf die Gesundheit eures Hundes aus? Euer Hund braucht eine ausgewogene Ernährung, deshalb ist es wichtig Futter mit den richtigen Nährwerten zu finden.
Machen wir einmal einen direkten Vergleich der Zusammensetzung beider Produkten.

 

The product says:

Zusammensetzung

Zutaten Hill’s:
Huhn (17%), Schwein, Karotten, Reisstärke, Kartoffelstärke, Dextrose, Tierproteinpulver, Erbsenfaser, brauner Reis, Mineralstoffe, Erbsenproteinpulver, Erbsen, Proteinhydrolysat, Leinsamen, Hühnerbrühepulver, Kartoffeln, Spurenelemente, Spinatflocken, Vitamine und Beta-Carotin. Gefärbt mit natürlichem Karamell. Gemüse gesamt (4%).

DSC01007


Zutaten M-Budget:
Fleisch und tierische Nebenprodukte (Huhn 4 %, Leber 4 %), pflanzliche Nebenprodukte Mineralstoffe.

DSC01009

Anbei habe ich alle Zusatzstoffe und analytische Bestandteile, welche ich auf der Verpackung des jeweiligen Produktes fand, aufgelistet. Damit ihr wisst, was die einzelnen Wörter für das Futter des Hundes bedeuten, habe ich eine Kurzbeschreibung mit den wichtigsten Aussagen über den Stoff/ Bestandteil hinzugefügt.

                  M-Budget                                             Hill’s

Zusatzstoffe


Eisen                                                     Nein                                               JA (121 mg)

Eisen ist wichtig für die Blutbildung und den Sauerstofftransport. Eisen steht für die Leistungsfähigkeit des Körpers und ist somit lebensnotwendig.


Zink                                                       JA (2.5 mg)                                   JA (34,3 mg)
Zink ist wichtig für das Wachstum und die Haut.  Zinkmangel kann zu Wachstums- und Entwicklungsverzögerungen führen. Es ist ein bedeutendes Element für die Wundheilung nach Verletzungen oder Operationen.


Kupfer                                                   JA (1 mg)                                      JA (4,3 mg)
Das Element ist an der Bildung der roten Blutkörperchen beteiligt, außerdem ist Kupfer Bestandteil vieler Enzyme. Auch der Pigmentstoffwechsel funktioniert ohne Kupfer nicht einwandfrei. Haut und Haare profitieren von einer optimalen Kupferversorgung. 


Mangan                                                 JA (0.6 mg)                                 JA (1,3 mg)
Mangan findet sich in geringster Konzentration im Hundeorganismus, aber trotzdem hat es wichtige Aufgaben und ist an vielen Enzymvorgängen beteiligt. Insbesondere für die Knochenentwicklung, Kollagenbildung und die Fruchtbarkeit hat es wichtige Aufgaben.


Jod                                                           JA (0.2 mg)                                JA (1,0 mg)
Jod ist zur Bildung der Schilddrüsenhormone notwendig. Diese Schilddrüsenhormone und damit auch Jod sind am Stoffwechsel von Eiweissen, Kohlenhydraten und Fetten beteiligt. Daneben steuern sie die Regulation der Körpertemperatur und beeinflussen die körperliche und geistige Entwicklung, das Körperwachstum, die Leistungsfähigkeit und die Psyche, kurz gesagt den gesamten Stoffwechsel.

 

 

Analytische Bestandteile 


 

Feuchtigkeit                                           JA (82%)                                     JA (78,4%)


Rohasche                                                 JA (1.5%)                                    JA (1.6%)
Der Gehalt an Rohasche im Hundefutter entsteht erst dann, wenn eine gewisse Menge des Futters in einem speziellen Ofen verbrannt wird. Der Anteil, der nach dem Verbrennen übrig bleibt als die Asche des Futters, macht den Rohascheanteil im Hundefutter aus. Er sagt etwas darüber aus, wie viele Mineralien im Futter enthalten sind. Ein hoher Rohaschegehalt weist meist darauf hin, dass viel Knochen oder Eiweisse aus Federn und Ähnlichem mit verarbeitet wurden, was der Verdaulichkeit nicht unbedingt zuträglich ist. 


Rohfasern                                                 JA (0.4%)                                  JA (0,8%)
Rohfasern sind unverdauliche Pflanzenbestandteile, die zu einem gewissen Anteil enthalten sein müssen, um die Kotkonsistenz zu regulieren. 


Rohfett                                                       JA  (5 %)                                   JA (3,9%)
Rohfett ist der Anteil des Futters, der sich in Fettlösungsmittel löst. Hier kommen wir auch direkt zum Haken. Anhand des Rohfett-Gehaltes kann nichts über die Art und Herkunft der Fette gesagt werden. Man hat keinerlei Anhaltspunkte, ob die im Futter enthaltenen Fette den Hund mit lebensnotwendigen, ungesättigten Fettsäuren versorgen oder gar nicht verwertbar sind wie im schlimmsten Falle industrielle Öle.


Rohproteine                                              JA (9 %)                                   JA (6,3%)
Dieser Gehalt bezeichnet alle stickstoffhaltigen Bestandteile des Futters und damit größtenteils die Summe aller im Futter vorhandenen Eiweißverbindungen, zu kleineren Teilen auch beispielsweise Vitamine. Hierbei ist wichtig zu sagen, dass Protein nicht gleich Protein ist: Je nachdem, ob es aus Muskelfleisch oder Bindegewebe, aus Hufen, Federn oder Fell oder gar aus pflanzlichen Stoffen stammt, besitzt das Protein eine unterschiedliche Verwert- und Verdaulichkeit für den Vierbeiner. Kennt man lediglich den Rohproteingehalt, lässt sich weder etwas über die Qualität des Proteins sagen (also ob von Tier oder Pflanze) noch über die tatsächliche Verwertbarkeit.


Tocopherylacetat                                     JA (20 mg)                             Nein
Tocopherylacetat wird im Körper zu Vitamin E umgewandelt und zählt damit zu den Provitaminen (Provitamine sind Vorstufen der Vitamine und müssen erst noch in diese umgewandelt werden, um für den Körper von Nutzen zu sein).Die wichtigste Funktion von Alpha-Tocopherol im Körper scheint seine Wirkung als Antioxidans zu sein. 


Vitamin D3                                                 JA (80 IE)                               JA (250IE)
Vitamin D3 wird vom Körper bei Bedarf durch eine Sonnenbestrahlung der Haut selbst produziert und spielt eine wichtige Rolle im Calciumstoffwechsel. Da unsere Hunde (wie auch wir Menschen) in der heutigen Zeit in der Regel ausreichendem Sonnenlicht ausgesetzt sind, ist ein Mangel an Vitamin D nicht zu erwarten.


Calcium                                                       Nein                                        JA (0,23%)
Calcium ist der häufigste Mineralstoff im Hundekörper und wichtiger Bestandteil der Knochen und Hunde-Zähne. Darüber hinaus steuert das Mengenelement die Blutgerinnung und die Kontraktion der Muskulatur.


Phosphor                                                     Nein                                      JA (0,16%)
Phosphor ist nach Calcium der zweithäufigste Mineralstoff im Hundekörper und wichtiger Bestandteil der Knochen und Hundezähne. 


Natrium                                                        Nein                                     JA (0,14%)
Natrium ist nicht nur für den Wasserbestand im Organismus wichtig, sondern zudem auch für den Säure-Basenhaushalt und unterstützt darüber hinaus die Funktion von Muskeln und Nerven.


Kalium                                                           Nein                                   JA (0,24%)
Kalium zählt auch zu den Mengenelementen und kommt im Körper vorwiegend in den Zellen vor, wo es für den osmotischen Druck ( = Konzentrationsausgleich ) der Zellen verantwortlich ist. Daneben ist Kalium auch für die Enzymaktivität bestimmter Vorgänge wichtig, stabilisiert den Wasserhaushalt und das Säure- Basengleichgewicht, leitet Nervenimpulse weiter und unterstützt die Muskelarbeit.

Analyse: Bei den Zutaten vermerkt das M-Budget Produkt auf „tierische Nebenprodukte“. Hier ist besondere Vorsicht geboten. Es handelt sich meistens nicht um Fleischmehl sondern z.B. um Hufe, Haut, Federn, Knochenmehl und sonstige tierische Abfallprodukte. Ebenfalls werden pflanzliche Nebenprodukte vermerkt, was wir darunter verstehen, können wir nur schwer ahnen. Dieser Ausdruck bedeutet meistens nichts gutes. Bei Hill’s werden alle Zutaten separat aufgelistet. Ein sehr grosser Pluspunkt für das Produkt. Wir wissen genau, welches Fleisch und welches Gemüse wir unserem Hund verfüttern. Laut der Verpackung besitzt das M-Budget Produkt kein Eisen. Eisen ist jedoch lebensnotwendig. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das Produkt kein Eisen enthaltet. In dem M-Budget Produkt ist Leber drin, diese beinhaltet normalerweise sehr viel Eisen. Ich denke, dieser Stoff wurde einfach nicht separat aufgelistet. Der Bedarf an Eisen wird beim erwachsenen Hund mit 1,4 mg Eisen pro kg Körpergewicht angegeben.
Zink wurde bei beiden Produkten vermerkt… yeah, gottseidank! Dieses Element fördert das Wachstum unseres Hundes und sollte daher dringend enthalten sein. Vor allem im Welpenalter, ist es wichtig, dass euer Hündchen genug Zink bekommt. Der Bedarf an Zink wird beim erwachsenen Hund mit ca. 1 mg Zink pro kg Körpergewicht angegeben.  Im M-Budget Produkt hat es nicht gerade viel mg, während es im Hill’s Produkt eher viel hat. Ich sage hier: Lieber ein bisschen mehr als zu wenig;-) . Der Punkt geht bei diesem Element an das Hill’s Produkt.
Kupfer ist neben Eisen und Zink das drittwichtigste Element. Der Bedarf an Kupfer bei unserem Hund wird mit 0,1 – 0,2 mg Kupfer pro kg Körpergewicht angegeben. Der Punkt geht auch hier wieder an das Hill’s Produk. Das Hill’s Produkt hat eher viel Kupfer, während das M-Budget Produkt eher wenig besitzt. Natürlich muss man bei jeder Mengenangabe, die grösse des eigenen Hundes mit einbeziehen.
Mangan ist in beiden Produkten genügend erhalten. Das Hill’s Prdukt besitzt wieder mehr als das M-Budget Produkt. Der Bedarf an Mangan wird mit 0,07mg Mangan pro kg Körpergewicht angegeben. Dies wird mit der Fütterung der beiden Produkte ausreichend gedeckt.
In den meisten Nahrungsmitteln für unseren Hund ist nicht ausreichend Jod enthalten, besonders wenn man seinen Hund einseitig mit Fleisch und hochgereinigten Getreideprodukten füttert, kann dies zu Mangelerscheinungen führen. Jod geht aber auch bei zu langem Kochen der Nahrung schnell verloren. Der Bedarf des Hundes an Jod wird mit 15-25 mcg (= microgramm) Jod pro kg Körpergewicht angegeben. Bei diesem Element ist das M-Budget Produkt im Gegensatz zu der Hill’s Dose wieder mit deutlich weniger Jod versorgt.
Die Feuchtigkeit wird in beiden Futtermittel in Prozent angeben. Ein Feuchtigkeitsgehalt von z.B. 80% im Dosenfutter bedeutet NICHT, dass 80% Wasser zugesetzt sind, denn Frischfleisch enthält eine natürliche Feuchte von 70-80% (Gemüse sogar 90%).“ Wofür die Feuchtigkeit hier steht können wir nur annehmen. Beziehen wir es auf das Fleisch, schneiden beide Produkte sehr gut ab.
Der Rohfaseranteil sollte mindestens 1,5%, bei älteren Hunden 1,8% betragen, bei wachsenden, laktierenden oder arbeitenden Hunden 1-1,5%. Bei diesem Bestandteil des Futters haben beide Produkte schlecht abgeschnitten, denn beide Dosen besitzen zu wenig Rohfaseranteil.
Bei Rohasche besagt die Faustregel, dass der Gehalt nicht über 5% sein soll. Beide Produkte erfüllen diese Regel.
Normalaktive Hunde brauchen einen Rohfettgehalt zwischen  1 bis 5% im Dosenfutter, sehr aktive Hunde wie Leistungshunde benötigen allerdings um die 15 – 30%, um die benötigte Energie aufzubringen. Beide Produkte schneiden hier gut ab.
Grundsätzlich soll ein Dosenfutter nicht weniger als 5 bis 6% Rohproteine enthalten. Beide Produkte sind in Ordnung, hier schneidet das M-Budget Produkt sogar ein bisschen besser ab.
Dank dem Tocopherylacetat lässt sich grob gesagt das Futter länger halten. Im M-Budget Produkt wird es explizit erwähnt, im Hill’s Produkt habe ich kein solch kompliziertes Wort gefunden. Ich möchte nicht detaillierter auf dieses Vitamin-E eingehen, da es sehr komplex ist und ich bis jetzt noch nicht genau verstehe, warum und in welcher Menge dieses Vitamin benötigt wird.
Der Vitamin D-Bedarf hängt stark von dem Entwicklungszustand ab. Wachstum und Alter spielt eine wichtige Rolle. Bei einem erwachsenen Hund müssen 8-10 I.E. / kg ausreichen; bei wachsenden Junghunden bis zu 22 I.E./kg Körpergewicht/Tag. Während das Hill’s Produkt einen sehr guten Wert aufweist, ist das Futter von M-Budget kritisch dosiert.
Calcium und Phosphor sind die wichtigsten Mineralstoffe im Hundeorganismus, um die Stabilität und die Funktion der Körperstrukturen aufrecht zu erhalten.Das Calcium-Phosphor-Verhältnis ist wichtig, weil eine Über- beziehungsweise Unterversorgung mit einem der beiden Mineralstoffe zu Mangelerscheinungen führen kann. So würde eine zu hohe Phosphor-Dosierung die Kalziumaufnahme hemmen und andersherum würde eine überhöhte Calciumzufuhr dem Körper Phosphor entziehen.
Allgemein sollte das Verhältnis deshalb niemals unter 1:1 (Calcium/Phosphor) liegen – für ausgewachsene Hunde wird am häufigsten ein Verhältnis von 1,3:1 empfohlen. Bei laktierenden Hündinnen besteht zum Teil ein erhöhter Calciumbedarf, da sie den Mineralstoff vermehrt über die Milch abgibt. Das Hill’s Produkt erfüllt das Verhältnis. Während das M-Budget Futter keine Angaben zu diesen Stoffen macht.

 

Fazit: Grundsätzlich muss jeder Hundealter für sich selbst entscheiden, wie viel Geld er für die Ernährung ausgeben will. In meinem Test hat das Hill’s Produkt besser abgeschnitten als das M-Budget Produkt. Vor allem der Vermerk „tierische Nebenprodukte“ im M-Budget Produkt gab mir zu bedenken. Wird mein Hund früher gesundheitliche Probleme bekommen, wenn er das günstigere Futter bekommt? Eine schwierige Frage, ich bezweifle dies jedoch. Meinem ersten Hund habe ich jahrelang günstiges Futter gegeben und er hatte nie mit Gesundheitsproblemen zu kämpfen. Er war immer Kerngesund und wir mussten kaum den Tierarzt besuchen. Natürlich ist alles eine Frage der Rasse und des Wesen des Hundes. Auch kann man einen Arbeitshund nicht mit einem Familienhund vergleichen. Jedes Tier ist anders, wie wir Menschen auch. Während einige von uns öfters mit der Grippe zu kämpfen haben, gibt es wieder andere die jahrelang nicht mehr Krank waren. Ich habe für mich entschieden, dass ich meinem Hund vor allem eine abwechslungsreiches Ernährung bieten möchte, sprich einmal bekommt er selbst gekochter Reis, dann die Woche hindurch günstigeres Futter und am Sonntag gibt es eine Dose von einem hochwertigeren Produkt. Ab und zu gebe ich meinem Hund sogar ein kleines Stück Apfel. Er liebt Äpfel und ich denke ein Apfel hat noch keinem Hund geschadet. 🙂

 

DSC00994

Verwendete Seiten:

http://www.futtertonne24.de

http://www.hundohneleine.de

http://www.helpster.de

http://www.zooroyal.de

http://www.wikipedia.org

http://www.heilpraxisnet.de

http://www.barfers.de

http://www.magazin.deine-tierwelt.de

http://www.stadthunde.com

http://www.hundemagazin.ch

http://www.hundetipps-24.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s